Heizkostenzuschuss

heizkostenzuschuss

Heizkostenzuschuss

Die Marktgemeinde Leobersdorf hat beschlossen, sozial bedürftigen Leobersdorferinnen und Leobersdorfern für die Heizperiode 2023/2024 einen einmaligen Heizkostenzuschuss in der Höhe von Euro 130,- zu gewähren.

Den Heizkostenzuschuss können beantragen:

Personen mit österreichischer Staatsbürgerschaft bzw. EWR-BürgerInnen, bzw. ausländische StaatsbürgerInnen, die seit durchgehend einem Jahr den Hauptwohnsitz in Leobersdorf haben und folgenden Personenkreisen angehören:

  • AusgleichszulagenbezieherInnen nach § 293 ASVG
  • BezieherInnen einer Leistung aus der Arbeitslosenversicherung, die als arbeitssuchend gemeldet sind und deren Arbeitslosengeld/Notstandshilfe den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt
  • BezieherInnen von Kinderbetreuungsgeld, deren Familieneinkommen den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt
  • sonstige EinkommensbezieherInnen, deren Familieneinkommen den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt

Über Härte- oder Sonderfälle entscheidet der Gemeindevorstand gesondert.

Wichtig: bei der Beantragung ist die E-Card sowie ein aktueller Einkommensnachweis (Lohnzettel, Pensionsbescheid, Bezug von Arbeitslosengeld etc.) vorzulegen!

Der Heizkostenzuschuss kann im Bürgerservice-Büro der Marktgemeinde Leobersdorf bis 31. März 2024 beantragt werden.

Die Auszahlung erfolgt bar direkt durch die Marktgemeinde Leobersdorf.